LWP Hannover

 

Themenbasierte Netzwerktechnik (PIE)

PIE ist ein Werkzeug für die strategische Stellen- und Auftragsakquise und zeigt den Zugang zum verdeckten Arbeitsmarkt. Der Großteil aller Arbeitsplätze wird dadurch vergeben, dass Menschen, die sich in einem Themenbereich engagieren, miteinander in Kontakt sind. Bei offenen Stellen werden Empfehlungen ausgesprochen. Die Stelle oder den Auftrag bekommt derjenige, der dem Unternehmen und dem Entscheider sympathisch und bekannt ist.

Vielen Menschen wissen nicht, wie sie Kontakte gezielt aufbauen und entwickeln können. Besonders schwierig wird es, wenn man bislang mit Menschen einer neuen Branche kaum Kontakt hatte.

Die PIE Methode ist aufgebaut wie ein Marketingtool, das für die Vermarktung der eigenen Person eingesetzt wird. Der erfolgreichen Platzierung auf dem Arbeitsmarkt geht eine gezielte Bedarfsanalyse voraus. Sie dient der Feststellung des Bedarfs an Dienstleistungen oder Fähigkeiten von Personal in einer bestimmten Region, für eine bestimmten Personengruppe oder in einem bestimmten Zeitraum. Mit dieser Strategie finden Sie heraus,  ob Ihre Vorstellungen von einem gewünschten Berufsfeld wirklich der Realität entsprechen. Durch die pragmatische und methodische Gesprächsführung verschaffen Sie sich Insider-Kenntnisse der Branche. So ermitteln Sie die Nischen und offene Stellen, in denen Sie Ihre Fähigkeiten einbringen können.